1LIVE Informant

Bürger legen Neonazis trocken

23.06.2019

Wozu braucht man mehrere Anhänger voll Bier? Für eine große Gartenparty - oder um andere zu ärgern, die auch Bier haben wollen. Genau das haben die Bürger in dem kleinen Ort Ostritz in Sachsen gemacht. Sie haben Neonazis das ganze Bier vor der Nase "weggekauft"...

Respekt!

Hintergrund war, dass es in dem Ort ein Festival mit rechtsextremen Bands gab. Das hatte die Polizei nur mit einem kompletten Alkoholverbot erlaubt. Deswegen hatten die Beamten am Freitag schon tausende Liter Bier abtransportiert. Gestern gab es dann nochmal eine Alkohol-Razzia der Polizei...

Und dann?

Dann kamen die Bürger auf die Idee: "Kein Bier für Nazis" und kauften kurzum das komplette Bier aus den umliegenden Supermärkten - mehr als 100 Kästen.
Die sollen übrigens bei nächster Gelegenheit von den Helfern selbst getrunken werden.