1LIVE Informant

Freundschaftsspiel mit Vatikan abgebrochen

23.06.2019

Frauen protestieren für ihre Rechte - auch bei einem Fußballspiel in Österreich. Dabei sollten die Spielerinnen vom FC Mariahilf eigentlich auf die neue Frauen-Mannschaft des Vatikans treffen. Als sie dabei aber ihre Protest-Botschaften zeigten, wurde das Spiel abgebrochen...

Wieso das?

Von der Vatikan-Mannschaft heißt es, man sei wegen des Sports zu dem Spiel gekommen, nicht um über politische Botschaften zu streiten. Die Spielerinnen von Mariahilf hatten gegen die Abtreibungsregeln des Vatikans protestiert und am Spielfeldrand waren Plakate aufgehängt.⬆️

Und dann?

Es gab dann auch Kritik an den Spielerinnen vom eigenen Verein. Begründung: Sport sollte nicht politisch sein. Und tatsächlich wurden auch schon ganz andere Spiele abgebrochen, als Spieler gegen etwas protestiert haben.❌