1LIVE Informant

EU-Richter verbieten Tricks bei Abgasmessungen

26.06.2019

In Sachen saubere Luft gibt's in NRW ja noch einiges zu tun. Erst neulich kamen Zahlen: In 25 Städten ist die Luft zu schlecht - vor allem wegen Autoabgasen. Der Europäische Gerichtshof hat jetzt strengere Vorgaben zur Luftmessung angeordnet.

Wie sehen die aus?

Die Richter wollen erreichen, dass die Werte nicht mehr schön gerechnet werden. Deshalb müssen Städte die Messstationen in Zukunft da aufstellen, wo sie die schlechtesten Werte vermuten. Und: Wird der Höchstwert an einem Punkt überschritten, gilt das für die ganze Stadt.

Konsequenzen?

In dem Urteil der EU-Richter ging's konkret um die Luft in Brüssel. Es könnte aber auch dazu führen, dass in deutschen Städten anders gemessen werden muss und das könnte zu mehr Fahrverboten führen. 🚗⛔