1LIVE Informant

Deutsche Seenotretter liefern sich Machtkampf

26.06.2019

Auf dem Mittelmeer könnte gerade eine Machtprobe eskalieren - zwischen deutschen Seenotrettern und Italiens Regierung. 🆘⚡🇮🇹

Was ist los?

Das Rettungsschiff "Sea-Watch 3" hat mehr als 40 Flüchtlinge an Bord und darf seit zwei Wochen nicht anlegen. Unter anderem Italien hat das verboten. Und auch von einem europäischen Gericht gab's kein grünes Licht. Jetzt geht's den Menschen laut der Kapitänin so schlecht, dass sie trotzdem die italienische Insel Lampedusa angesteuert hat. ⬆️

Was passiert jetzt?

Der "Sea-Watch 3" drohen 50.000 Euro Strafe und dass das Schiff beschlagnahmt wird. 👮 Außerdem könnte die Crew strafrechtlich verfolgt werden. In Deutschland hatten sich mehrere Städte bereit erklärt, Flüchtlinge des Bootes aufzunehmen.