1LIVE Informant

Opfer im Fall Lügde sagen aus

28.06.2019

Gestern ist der Prozess um den massenhaften Kindesmissbrauch in Lügde losgegangen - mit einem Geständnis der drei Angeklagten. Seit heute geht es um die Opfer. Das Gericht will sich ein Bild davon machen, welche Folgen die Taten für sie hatten und wie es ihnen heute geht.

Wer hat ausgesagt?

Heute waren es zwei der Opfer, unter anderem ein zehnjähriges Mädchen, das schwer traumatisiert ist. Insgesamt gehen die Ermittler von mindestens 34 minderjährigen Opfern in Lügde aus.

Sagen alle noch aus?

Nein. Mehrere Anwälte haben heute angekündigt, dass ihre Mandanten nicht mehr aussagen wollen. Kinderpsychologen hätten davon abgeraten. Bei manchen Kindern raten die Psychologen aber zu einer Aussage, damit die mit den Taten abschließen können. Fest steht: Keins der Opfer MUSS mehr aussagen, weil die Angeklagten die Taten schon zugegeben haben.