1LIVE Informant

Ärger wegen Netflix-Film über totes Flüchtlingskind

30.06.2019

Erinnerst du dich noch an dieses Foto? ⬆️ 2015, als viele Flüchtlinge nach Europa kamen, ging es um die Welt. Es zeigt einen zweijährigen Flüchtling aus Syrien, der tot an der türkischen Küste angeschwemmt wurde. 😔 Ein türkischer Regisseur hat daraus einen Film gemacht und will ihn an Netflix verkaufen.

Ernsthaft? 😲

Ja, der Regisseur hat ein Plakat und mehrere Fotos von den Dreharbeiten zum Film ins Netz gestellt. Er sagt allerdings, dass es darin um die Flüchtlingskrise insgesamt gehen soll - und nicht nur um die Familie des Jungen.

Was sagt die dazu?

Die Familie des Jungen findet den Film inakzeptabel. 👎 Sie sagt, dass sie nicht um Erlaubnis gefragt wurde. Sie habe zwar selbst ein Buch geschrieben, aber schon mehrere Angebote für eine Verfilmung abgelehnt.