1LIVE Informant

Organisation HateAid will Hass-Opfern helfen

04.07.2019

Mit Hass im Netz haben Viele schon Erfahrungen gemacht 😓 - aber nicht wirklich Viele wissen, wie man sich dagegen wehren kann. 💪 Deshalb gibt es dafür seit heute eine neue Anlaufstelle.

Welche?

Die Initiative HateAid. Bei ihr können sich Betroffene melden und zwar über mehrere Kanäle: über Facebook, deren Website oder per Telefon. Dort gibt es dann eine kostenlose Beratung. Wenn der Fall vor Gericht kommt, stellt HateAid auch Anwälte oder übernimmt Prozesskosten.

Warum?

Die Macher von HateAid sagen: Wegen Hasskommentaren und Hetze trauen sich viele Leute nicht mehr, ihre Meinung offen im Netz zu sagen. 🤐 Das sei schlecht für eine freie Gesellschaft. Ihr Angebot sei nötig, weil Polizei und Behörden bei Hass im Netz oft nicht wirklich eingreifen.