1LIVE Informant

US-Fußballerinnen wollen vierten Stern

06.07.2019

In Paris geht es heute Abend für die Fußballerinnen um den WM-Titel. Die USA treten gegen die Niederlande an: Titelverteidiger gegen Europameister. ⚽ Das US-Team hofft auf den vierten Stern. Bei einem Sieg könnte es aber wieder Stress mit US-Präsident Trump geben.

Warum?

Kapitänin Megan Rapinoe ⬆️ liefert sich gerade ein Battle mit Trump. In einem Interview hatte sie gesagt, dass sie nicht in das "fucking White House" gehen würde - falls der US-Präsident das Team nach der WM überhaupt einladen würde. Rapinoe ist in den USA dafür bekannt, dass sie sich gegen Rassismus, Homophobie und Diskriminierung einsetzt.

Trumps Reaktion?

Die kam prompt über Twitter. Der US-Präsident hat geschrieben, Rapinoe solle erstmal gewinnen und dann reden. Außerdem hat Trump die Nationalmannschaft offiziell ins Weiße Haus eingeladen - egal ob sie heute Abend gewinnt oder verliert. Rapinoe bleibt aber bei ihrem Boykott.