1LIVE Informant

Online-Pornos produzieren so viel CO2 wie Belgien

12.07.2019

Keine Frage: Wenn es darum geht, was unser Klima belastet, stehen Autos weit oben. 🚗💭 Klimaschützer sagen jetzt aber, dass wir die Umwelt auch mit was anderem belasten: mit Pornos gucken!

Pornos?

👍 Die NGO hat untersucht, wie viel CO2 wir verbrauchen, wenn wir online Videos gucken. Weltweit sind das etwa 300 Millionen Tonnen pro Jahr. Ein Drittel davon kommt durchs Porno gucken. Das ist ungefähr so viel, wie Belgien sonst alleine verursacht.

Keine Pornos mehr?

Das wäre auf jeden Fall besser fürs Klima. 😉 Vor allem weil die Organisation davon ausgeht, dass die CO2-Menge weiter steigen wird - etwa wenn Videos in immer besserer Auflösung gestreamt werden. Das kostet Energie. Sie fordert deshalb, dass Videos zumindest nicht mehr automatisch starten sollen.