1LIVE Informant

Proteste vor Kölner Lichtern

13.07.2019

In Köln kommen immer mehr Menschen ans Rheinufer. Da starten heute Abend die Kölner Lichter - ein riesiges Feuerwerk zu klassischer Musik. 🎆🎇 Doch in diesem Jahr gibt's auch Kritik an der Show. Aktivisten haben das Event am Nachmittag genutzt, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen.

Wie denn?

Etwa 250 Leute der Gruppe "Extinction Rebellion" haben die Deutzer Brücke blockiert und für Verkehrsprobleme gesorgt. ⬆️ Sie fordern, dass Köln konkret was für den Klimaschutz tut. Der Stadtrat hat zwar am Dienstag den Klima-Notstand ausgerufen. Bisher ist das aber nur ein symbolischer Schritt. Die Kölner Lichter können zum Beispiel trotzdem stattfinden.

Warum auch nicht?

Kritiker sagen, dass durch das riesige Feuerwerk Feinstaub und CO2 in die Luft gepustet werden. Sogar der Verein Stadtmarketing Köln stellt das Event in Frage und nennt auch gleich eine mögliche Alternative: Lasershow statt Feuerwerk.