1LIVE Informant

Doch kein Bußgeld für Fridays for Future

18.07.2019

In Mannheim gibt's doch keine finanziellen Konsequenzen für Fridays-for-Future-Proteste. 💶❌Mehrere Schülerinnen und Schüler sollten eigentlich ein Bußgeld zahlen, weil sie während der Unterrichtszeit gestreikt hatten. Die 88,50 Euro sparen sie sich jetzt aber. 💪

Und warum?

Weil die Stadt das Bußgeld für überzogen hält. Angedroht wurde sowas schon in mehreren Bundesländern - auch in NRW. 🤑 Weil eine Demo eigentlich keine Entschuldigung fürs Fehlen ist. Die Kultusministerin von Baden-Württemberg hat gesagt, dass sie das Bußgeld auch okay findet.

Wie geht's weiter?

Die Fridays-for-Future-Leute aus Mannheim wollen sich nicht beeindrucken lassen. 🤷 Sie gehen morgen wieder auf die Straße. Und weil Fridays For Future Deutschland damit rechnet, dass Schülerinnen und Schüler in Zukunft öfter zahlen müssen, gibt es jetzt ein Spendenkonto.