1LIVE Informant

Demo gegen Rechts in Kassel

20.07.2019

Ein Attentat auf einen Politiker in Deutschland hat es seit Jahrzehnten nicht gegeben - bis vor acht Wochen, als der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke ⬆️ ermordet wurde - offenbar von einem Rechtsextremen. Deswegen wollten heute einige Rechte in Kassel demonstrieren...

Begründung?

Die Partei "Die Rechte" aus Dortmund wollte dagegen protestieren, zu Unrecht mit Gewalt in Verbindung gebracht zu werden. Das hat viele Leute in und um Kassel richtig geärgert. Mehrere Gruppen haben deswegen Gegendemos organisiert...

Sind viele gekommen?

Ja, etwa 8.000 ⬆️ Leute sind in Kassel auf die Straßen gegangen. Sie hielten Plakate hoch mit dem Motto: "Menschenrechte statt rechte Menschen" und erinnerten an den ermordeten Politiker. Zu der Demo der rechten kamen nur etwa 100 Teilnehmer.