1LIVE Informant

Student deckt Datenleck auf und wird angezeigt

23.07.2019

Experten kritisieren schon länger, dass es manche Firmen Hackern zu einfach machen. Laut einem Studenten aus Köln war das auch beim Wohnungskonzern LEG so. Er hat ein Datenleck in dessen Online-Mieterportal aufgedeckt.

Belohnung?

Im Gegenteil: Der Wohnungskonzern hat den Studenten angezeigt - weil er Daten anderer Mieter anonymisiert ins Netz gestellt hat und das Datenleck da auch gleich öffentlich gemacht hat.🧐 Die LEG wirft ihm vor, mit krimineller Energie das Sicherheitssystem geknackt zu haben.

Gerecht?

Der Chaos Computer Club hält die Anzeige für einen schweren Fehler. Man müsse Menschen, die Sicherheitslücken aufdecken, dankbar sein. Denn sie würden dazu beitragen, die Sicherheit zu verbessern.

Der Student sagt, er brauchte keine besonderen Computerkenntnisse, um an die Informationen der Mieter zu kommen. Und er habe auch die Landesdatenschutzbeauftragte informiert.