1LIVE Informant

Warum der Hitze-Rekord in NRW noch geprüft werden muss

24.07.2019

Heiß ist's im Sektor - so heiß wie noch nie! In Geilenkirchen bei Aachen wurden gestern 40,5 Grad gemessen. Der Höchstwert lag bisher bei 40,3 Grad vor vier Jahren in Bayern. Die NRW-Temperatur gestern wäre also ein neuer deutschlandweiter Hitzerekord.

Wäre?

Ja, der Deutsche Wetterdienst muss das erst noch prüfen. 📈 Denn es war keine seiner offiziellen Messstationen, sondern eine der Bundeswehr. Wahrscheinlich hält der Rekord aber eh nicht lange - heute könnte es noch wärmer werden. ☀️☀️☀️

Puh! Probleme?

Leider ja. Gestern hatte die Bahn schon mit verformten Weichen und ausgefallenen Klimaanlagen zu kämpfen. 😓 Viele Züge waren zu spät - teilweise mehr als zwei Stunden. In Frankreich rät die Bahn sogar ganz von Reisen ab. Und in den Niederlanden kommt gerade Streusalz zum Einsatz.

What???

Ja, kein Witz! 😅 Das Salz soll die Straßen vor Hitze schützen. Es entzieht der Luft Feuchtigkeit - die kühlt dann den Straßenbelag. ❄️ Der Asphalt könnte sonst aufplatzen. Bei einem anderen Verkehrsproblem in den Niederlanden ist noch nicht klar, ob die Hitze schuld war. Am Amsterdamer Flughafen sind zehntausende Passagiere gestrandet, weil Flugzeuge zeitweise nicht betankt werden konnten.