1LIVE Informant

Gefahrencheck bei Bambusgeschirr

26.07.2019

Morgens 'n Coffee to go - natürlich aus einem wiederverwendbaren ⬆️ Becher. Anfang der Woche kam allerdings raus: Bambusbecher sind oft keine so gute Idee, wegen Schadstoffen. Laut Spiegel will die EU deswegen jetzt die Regeln für Bambusgeschirr prüfen.

Das Problem?

Wenn Bambusgeschirr für heiße Getränke oder heißes Essen benutzt wird, können sich Schadstoffe lösen. Denn dem Bambus wird Kunststoff als Klebemasse zugesetzt, damit daraus Geschirr geformt werden kann. Bei Hitze kann sich daraus schädliches Formaldehyd oder Melamin lösen.

Und die Hersteller?

Einer hat seinen Becher jetzt erstmal aus dem Verkauf genommen und will ihn noch mal prüfen. Ein anderer Hersteller dagegen sieht bei seinem Becher keine Probleme und verkauft ihn weiter. Die EU-Kommission lässt Lebensmittel-Experten jetzt prüfen, wie groß die Gesundheitsgefahr durch Bambusbecher tatsächlich ist.