1LIVE Informant

Gericht: Luft in Aachen muss sauberer werden, sonst Fahrverbote

31.07.2019

Die Stadt Aachen steht unter Druck. Denn das höchste Verwaltungsgericht in NRW hat eben entschieden: Aachen muss mehr machen, damit die Luft in der Stadt sauberer wird. Klappt das nicht, schließen die Richter auch Diesel-Fahrverbote nicht aus.

Maßnahmen?

Um die Luft sauberer zu machen, hat Aachen unter anderem den Bussen in der Stadt Schadstofffilter verpasst und die Parkgebühren erhöht. Die Richter haben heute aber gesagt: Wenn die Stickstoffdioxid-Grenzwerte um mehr als 10 Prozent überschritten werden, könnte es Fahrverbote geben. 🚗

Und andere Städte?

Neben Aachen sind in NRW noch 13 andere Städte betroffen - in allen will die Deutsche Umwelthilfe Maßnahmen für bessere Luft durchsetzen: darunter Köln, Essen, Düsseldorf, Paderborn und Dortmund. Auch die müssen sich das Urteil von heute genau angucken, wenn sie selber Fahrverbote vermeiden wollen.