1LIVE Informant

Mega-Drogen-Fund in Hamburg

02.08.2019

Im Hamburger Hafen haben die Zollbeamten nicht schlecht gestaunt. In einem Schiffscontainer sollte eigentlich Soja aus Südamerika drin sein. Stattdessen fanden die Beamten hunderte dunkle Sporttaschen - gefüllt mit Kokain.

Wie viel wars?

Insgesamt 4.500 Kilogramm. Es hätte etwa eine Milliarde Euro eingebracht, wenn es verkauft worden wäre. Der Fund ist neuer Rekord und wurde unter strenger Geheimhaltung vernichtet.
Freuen können sich die Zollbeamten aber nur bedingt. Sie sagen, dass sie nur einen Bruchteil der Drogentransporte in Deutschland überhaupt entdecken.