1LIVE Informant

Geständnis nach Fake-Bombe in Duisburg

09.08.2019

In Duisburg war am Montag ja einiges los: Da hatte eine gefakte Bombe in einem Einkaufszentrum einen Großeinsatz von Polizei und Sprengstoffexperten ausgelöst. ⬆️ Direkt danach hatte die Polizei einen Verdächtigen geschnappt. Jetzt gibt es eine überraschende Wende.

Was für eine?

Ein anderer Mann hat ein Geständnis abgelegt. Er war einem Polizisten aufgefallen, weil er zur Täterbeschreibung passte. Der Beamte, der gerade privat unterwegs war, rief Verstärkung. Auf der Wache hat der 55-Jährige dann erzählt, dass er die Tasche mit der Bomben-Attrappe in dem Gebäude abgestellt hat. Er sitzt jetzt in U-Haft. Allerdings gibt es ja noch den zweiten Verdächtigen.

Was ist mit dem?

Der sitzt in den Niederlanden in Auslieferungshaft. Direkt nach dem Einsatz im Duisburger Einkaufszentrum hatte er sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert - bis nach Amsterdam. 🚗🚔 Ob die beiden Männer Kontakt hatten, versuchen die Ermittler jetzt herauszufinden.