1LIVE Informant

Deliveroo muss Kritik einstecken

13.08.2019

Stell dir vor, du öffnest nichtsahnend deine Mails ⬆️ und das erste was du liest: deine Kündigung. Ende der Woche bist du deinen Job los. So ging es den Mitarbeitern vom Essens-Lieferdienst Deliveroo. Daran gibt's jetzt Kritik.

Zu kurzfristig?

Genau. Die Gewerkschaft NGG sagt, dass die Mitarbeiter zu spät informiert wurden. ⏱️ Außerdem würden die Abfindungen nicht auffangen, dass die Leute ab nächster Woche erstmal kein Geld mehr verdienen. Deliveroo kann die Kritik nicht verstehen.

Gegenargumente?

Deliveroo sagt, dass die Fahrer ja bis Ende der Woche Zeit haben und viele von ihnen sowieso freie Mitarbeiter ohne Verträge sind. Daran gab es in den letzten Jahren auch viel Kritik. Bei Konkurrent Lieferando sind die meisten Mitarbeiter zum Beispiel fest angestellt.