1LIVE Informant

Mikroplastik am Ende der Welt nachgewiesen

15.08.2019

In Parks, am Strand und in den Meeren - überall wo regelmäßig Menschen sind, findet sich auch Plastik-Müll. Jetzt haben Forscher allerdings Mikroplastik in einer Gegend nachgewiesen, in der Menschen eher selten unterwegs sind.

Wo?

In der Arktis. Wissenschaftler aus Bremerhaven haben Proben ausgewertet und waren von dem Ergebnis selbst überrascht. In einem Liter Schnee waren bis zu 14.500 Teilchen Mikroplastik.

Wie kommt's?

Die Theorie der Forscher ist, dass die Plastikteilchen in die Atmosphäre gepustet werden. Da oben verteilen sie sich dann und kommen mit Regen oder Schnee auf dem ganzen Planeten wieder runter.