1LIVE Informant

Kritik an neuen Führerscheinregeln

24.08.2019

Stell' dir vor, das ⬆️ soll ein Elektroauto sein - und dann finde den Fehler! 🤔🗯️ Stimmt❗ E-Autos sind Automatik. Sie haben kein Getriebe, bei dem man selber jeden Gang einlegen muss. Das ist der Hintergrund eines Konflikts, in dem es um Führerscheinprüfungen geht.

Konflikt? ⚡ Erzähl!

Damit mehr Leute E-Auto fahren, will das Bundesverkehrsministerium Automatik-Führerscheine pushen. Der TÜV sagt jetzt, dass er das nicht gut findet. Er ist eine von zwei Organisationen, die in Deutschland die Fahrprüfer stellt.

TÜV-Kritik. Warum?

Der TÜV will, dass der Fokus in Fahrschulen weiter auf manueller Schaltung liegt. Sein Argument: Aktuell haben die meisten Autos Schaltung - deshalb ist es sicherer, wenn jeder Fahrer die Technik weiter so lernt wie bisher. Das Ministerium will die Regeln lockern.

Wie genau?

Bisher ist es so: Wer seine Prüfung in einem Automatik-Auto macht, darf keinen Schalt-Wagen fahren. Das geht nur mit zusätzlicher Prüfung. Die soll wegfallen - und durch ein kürzeres Fahrtraining ersetzt werden. Downgrade Schaltung, Upgrade Automatik - und damit E-Mobilität. Aber: Dieser Plan ist noch am Anfang.