1LIVE Informant

Zocken laut Gutachten kein Sport

27.08.2019

E-Sportler müssen eine Niederlage einstecken beim Versuch, dass Games offiziell anerkannt werden. Bisher gingen manche für den Deutschen Olympischen Sportbund schon als virtueller Sport durch - und zwar Fußballsimulationen wie FIFA. ⚽✅ Andere Spiele wie League of Legends nicht. ⛔ Ein neues Gutachten hat aber was gegen diese Unterscheidung.

Was denn?

Das Gutachten im Auftrag des Deutschen Olympischen Sportbunds kommt zu dem Schluss: E-Sport ist niemals Sport - egal, welches Spiel gezockt wird! Weil Sport etwas Körperliches ist und beim Spielen an der Konsole bewegt man sich nicht so viel. 🎮🛋️ Der eSport-Bund findet das ungerecht...

Warum?

Er kritisiert, dass Zocken schon anstrengend ist. ⬆️ Und dass Schießen, Kickern oder Dart ja auch anerkannte Sportarten sind. Für den eSport-Bund hat es auch wirtschaftliche Vorteile, als Sportart anerkannt zu werden. 💪💰