1LIVE Informant

Mehr Ermittler gegen Kindesmissbrauch in NRW

30.08.2019

Der massenhafte Kindesmissbrauch auf dem Campingplatz in Lügde ⬆️ hat ganz Deutschland geschockt. Schnell gab's auch Kritik an Jugendämtern und Behörden. Jetzt hat NRW-Innenminister Reul eigene Fehler zugegeben...

Welche Fehler?

Reul hat dem Spiegel gesagt, dass er das Thema sexuelle Gewalt lange unterschätzt hat - so wie viele andere wohl auch. Mittlerweile sei es aber DAS Thema seiner Amtszeit geworden. Der NRW-Innenminister hat deshalb auch mehr Ermittlungen im Bereich Kindesmissbrauch versprochen.

Ermittlungen?

Die Zahl der Stellen für Polizisten, die sich in NRW mit Kindesmissbrauch beschäftigen, ist laut Reul schon erhöht worden - von 104 auf 160. Außerdem soll es mehr verdeckte Ermittler geben. Und jede Polizeibehörde in NRW soll einen Raum einrichten, in dem junge Missbrauchsopfer befragt werden können.

Und der Prozess?

... ist in der Schlussphase. Gestern war der letzte Verhandlungstag gegen die beiden Hauptangeklagten im Fall Lügde. Die Staatsanwaltschaft fordert 14 und zwölfeinhalb Jahre Haft und danach Sicherungsverwahrung.