1LIVE Informant

1LIVE spricht über Gaming-Sucht

02.09.2019

Wenn man einfach nicht aufhören kann, am Computer Spiele zu zocken. Wenn das wichtiger wird, als Freunde oder Familie - dann kann es sein, dass man Online-Spielsucht hat. Seit ein paar Monaten wird das offiziell als Krankheit anerkannt.

Wie viele betroffen?

Nach Schätzungen sind es 400.000 Menschen in Deutschland, die mit der Krankheit zu kämpfen haben. Und genau deshalb wollen sich meine Kollegen von 1LIVE heute noch mal genauer mit Gaming und Sucht auseinandersetzen.

Cool, was steht an?

Sie erklären, wie groß das Problem ist, wie man süchtig wird - aber auch, wie man aus der Sucht rauskommt. Und sie sprechen mit Betroffenen - schau da mal in die Insta-Stories von 1LIVE rein! Es geht aber auch um die Gegenseite: nämlich welche Tricks die Gamingbranche einsetzt, die suchtfördernd sein könnten. 😳