1LIVE Informant

Mann muss wegen Hitzetod seines Hundes zahlen

06.09.2019

Auch wenn's wahrscheinlich nicht so gut für die Ohren ist - hier ⬆️ hält sich ein Hund im Sommer wahrscheinlich gerne auf. 😎 Wohin er an warmen oder heißen Tagen definitiv nicht gehört: ins Auto! Aber nicht alle Hundehalter halten sich daran. 😡

Wer nicht?

Ein Mann aus Hattingen im Ruhrgebiet. Der hat seinen Hund im April bei 25 Grad Außentemperatur im Auto gelassen - mit diesem Zettel: "An alle Neugierigen! Es sitzt ein Hund im Auto, ich weiß das und es geht ihm gut! Jetzt kümmern Sie sich um ihre Sachen und mischen Sie sich nicht in Dinge, die Sie nichts angehen!" Als trotzdem jemand die Polizei rief, war der Hund schon tot. 😥

Was sagt der Mann?

Der sagt, dass der Hund nur zwei Stunden im Auto war und genug zu trinken hatte. Das glaubt ihm die Polizei aber nicht. Er muss jetzt 3.200 Euro Strafe zahlen.