1LIVE Informant

NRW-Städte wollen sich auf Starkregen vorbereiten

11.09.2019

Erinnerst du dich? So ⬆️ sah es 2014 in Münster aus. Fast die ganze Stadt stand unter Wasser. Auch viele andere NRW-Städte haben das in letzter Zeit erlebt. Deshalb haben Experten heute darüber beraten, wie sich Städte besser vor Starkregen schützen können.

Und wie?

Unter anderem, indem Abwasserkanäle ausgebaut und Flächen geschaffen werden, wo das Wasser schnell versickern kann. Zum Beispiel Parks, Spielplätze oder Parkplätze mit speziellen Steinen. Einige Städte haben sogar schon spezielle Starkregen-Beauftragte .

Was machen die?

Die kümmern sich darum, dass die Ideen umgesetzt werden. Und sie erklären Hausbesitzern, wie sie ihre Häuser vor Überflutungen schützen können - unter anderem in Herten und Solingen. Meteorologen warnen, dass es in den letzten 30 Jahren immer häufiger Starkregen gegeben hat.