1LIVE Informant

22-Jähriger aus Hongkong sorgt für Streit

11.09.2019

Dieser 22-Jährige ⬆️ sorgt gerade für ordentlich Streit zwischen der 🇩🇪 Bundesregierung und 🇨🇳 China: Demokratie-Aktivist Joshua Wong aus 🇭🇰 Hongkong.

Warum?

Er ist diese Woche zu Besuch in Deutschland, hat in Berlin Unterstützung gefordert, für die Demokratie-Bewegung in Hongkong, und: Er hat auch mit Bundesaußenminister Maas geredet.

Wo ist das Problem?

Geht gar nicht, findet die chinesische Regierung - sie hat den deutschen Botschafter in Peking einbestellt, um sich zu beschweren. 😡 Und der chinesische Botschafter in Berlin hat klar gestellt, dass "Hongkong China gehört" und dass sich Deutschland raushalten soll. 😳

Krasse Aufregung ...

Die chinesische Regierung sieht in Wong einen Extremisten und Separatisten. Er ist auf jeden Fall eines der bekanntesten Gesichter der Demokratie-Bewegung Hongkongs. Wegen der Geschichte der Sonderverwaltungszone haben die Bürger da mehr Rechte und Freiheiten. China versucht aber, seinen Einfluss weiter auszubauen. Dagegen gibt es jetzt seit Wochen wieder Proteste - zum Teil mit Gewalt.