1LIVE Informant

Weltweite Proteste gegen Klimakrise

20.09.2019

Heute hat sich alles um den Klimaschutz gedreht. Fridays-for-Future hat weltweit zum Streik aufgerufen 🌍. Und zwar nicht nur Schüler und Studenten, sondern wirklich ALLE. Allein in Deutschland haben mehr als eine Million Leute mitgemacht und für eine bessere Klimapolitik demonstriert - in NRW waren es oft viel mehr als erwartet!

Wie viele?

Die größte Aktion gab's hier in Köln ⬆️, da sollen 70.000 Menschen dabei gewesen sein. Damit hatten die Organisatoren nicht gerechnet – sie haben gesagt „unsere Demo platzt aus allen Nähten." In anderen NRW-Städten war's ähnlich: In Düsseldorf und Münster demonstrierten 20.000 Menschen, in Bonn 15.000. Insgesamt waren rund 100 NRW-Städte dabei. ✊

Weltweit?

Hier in Kenias Hauptstadt Nairobi hat's zum Beispiel auch Klimaproteste gegeben. ⬆️ In Australien waren rund 300.000 Menschen dabei. In Asien und in der Pazifik-Region haben die Proteste heute als erstes angefangen - wegen der Zeitverschiebung. Auf einigen Pazifikinseln haben die Demonstranten davor gewarnt, dass ihre Heimat bald im Meer versinken könnte.