1LIVE Informant

Deshalb gibt's Kritik am neuen Mario-Kart-Spiel

28.09.2019

Dieses Spiel ist ein Klassiker auf jeder Nintendo-Konsole: Mario Kart. 🏎️⬆️ Kein Wunder, dass das Spiel auch als App fürs Smartphone beliebt ist. 📱 Die App kam vor ein paar Tagen raus und wurde laut Marktforschern am ersten Tag schon mehr als 20 Millionen mal runtergeladen. Neben Download-Rekorden gibt's aber auch Kritik am Spiel - vor allem wegen des Geschäftsmodells der Entwickler.

Wieso?

Eigentlich läuft es wie bei vielen anderen Spiele-Apps auch. Die Standardversion kann kostenlos runtergeladen werden. Bestimmte Extras wie Spielfiguren oder Items kann man aber nur nutzen, wenn man sie in der App kauft. 🤑 Bei Mario Kart bekommt man die Extras aber vor allem in Zufallsboxen, Lootboxen werden die genannt. Man kauft also Extras, weiß aber gar nicht, welche man genau bekommt. 🤷‍♂️

Ist das erlaubt?

In Deutschland schon, in Belgien aber zum Beispiel nicht. 🇧🇪 Dort zählen Lootboxen zu illegalem Glücksspiel. Mario Kart kann deshalb in Belgien nicht runtergeladen werden.