1LIVE Informant

Minister für gemischte Cheerleading-Teams

29.09.2019

Das hier ist die Cheerleading-Gruppe vom Basketball-Verein Alba Berlin. Beziehungsweise: Das WAREN die Cheerleader. Denn Alba Berlin will in Zukunft auf sie verzichten. Der Verein hat das damit begründet, dass wenig bekleidete Frauen als Pausenfüller bei Sportevents nicht mehr in die Zeit passen. Wer das anders sieht, ist der zuständige Sportminister Seehofer.

Aha?

Seehofer sagte in einem Zeitungsinterview, dass Cheerleading eben Tradition sei und man das nicht komplett abschaffen sollte. Er sagt aber auch, dass er sich gemischte Gruppen vorstellen kann. Also Frauen UND Männer als Cheerleader. Stellenweise gibt's das auch schon in Deutschland - die Hamburger Law School hat das zum Beispiel. 👍