1LIVE Informant

Fuß-Verkehr in NRW wird gecheckt

30.09.2019

25 Minuten gehen wir jeden Tag zu Fuß - im Schnitt. Aber es ist nicht überall gleich schön. In manchen Städten in NRW zum Beispiel macht es keinen großen Spaß. 😓

Warum nicht?

Das liegt daran, dass die Stadt- und Verkehrsplaner in den letzten Jahrzehnten vor allem Autos im Blick hatten. Für die Fußgänger blieben teilweise zu enge, holprige Bürgersteige übrig. Aber das soll jetzt anders werden - erst mal in 10 NRW-Kommunen - zum Beispiel Bad Driburg, Bergkamen, Olpe, Herten und Lindlar.

Wie denn?

Mit einem Fußverkehr-Check. Heißt, Politiker und Bürger treffen sich an bestimmten Stellen in den Orten und gucken, wo da zum Beispiel Stolperfallen, kaputte oder gar keine Bürgersteige sind. Das wird erfasst und soll dann auch geändert werden - das NRW-Verkehrsministerium hat Unterstützung versprochen.